Aktuelles

URAiS Plattform

Die URAiS technische Lösung umfasst einen Web-Portal, über den die Buchung erfolgt und eine mobile Lösung, die den Reisenden über die gesamte Reisekette begleitet. Der Webportal unterliegt zudem einen xRM Ansatz.

Die URAiS digitale Plattform bringt alle Akteure zusammen: Reiseanbieter, Abhol- und Bringservice, Pflegedienst, Unterkunft, Anbieter von Aktivitäten und die Bahn. All Beteiligten wurden entsprechend dem Profil des Reisenden ausgewählt. Urais will einen durchgängigen Informationsfluss über die gesamte Reisekette garantieren. Eine mobile App für unterwegs auf dem Smartphone oder dem Tablet sorgt für eine „dynamische Reiseanpassung. Fällt ein Zug aus oder fährt an einem anderen Gleis ab, dann wird der Abholservice am Bahnhof darüber informiert. Treten Änderungen auf, werden diese ebenso digital an den Reisenden übermittelt, der den Erhalt bestätigen muss.

Highlights:

  • Profilgerechte Aufbereitung von Angebote durch Berücksichtigung körperlicher und kognitiver Einschränkungen
  • Workflowbasierter Buchungsprozess
  • Zentrale Informationsaufbereitung für alle Akteure über den Betreiber-Portal
  • Offene Schnittstellen zur Integration mit Legacy Systeme

Ergebnisse aus der Befragung des Projektes URAiS

Im Rahmen des Projekts wurden die derzeitigen und zukünftigen Anforderungen an individuelle, bedürfnisorientierte Reiseangebote sowohl von Tourismusunternehmen und deren Dienstleister als auch von älteren Menschen erhoben.

Die Ergebnisse aus der Befragung der Unternehmen zeigen, dass ältere Menschen eine interessante Zielgruppe für alle Befragten darstellen, bisher aber kaum Angebote für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zur Verfügung stehen. Um ein auf die Anforderungen älterer Menschen abgestimmtes Reiseangebot bereitzustellen, und gleichzeitig effizient und kostengünstig zu arbeiten ist ein Netzwerk erforderlich, das vielfältige Dienstleistungen und Unterstützungsmöglichkeiten anbietet. Generell werden der Aufbau und die Koordination eines solchen Netzwerks von den Befragten eher weitergeschoben, als Koordinator werden am ehesten die Tourismusverbände gesehen. Wesentlich erweist sich hinsichtlich des Netzwerks insbesondere die Verlässlichkeit aller Partner.

Die Befragung der älteren Menschen zeigt, dass einige Befragte bereits aufgrund ihres Gesundheitszustands auf Urlaubsreisen verzichtet haben. Der Bedarf an vielfältigen Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten sowohl vor Reiseantritt als auch während der Anreise und am Urlaubsort erweist sich als zentral. Für den Empfang von Daten geeignete technische Geräte wie Computer und Handys werden bereits heute von einem Großteil der Befragten genutzt. Das Internet dient vielen befragten Älteren der täglichen Informationsbeschaffung.

Eine detaillierte Zusammenstellung der Ergebnisse können Sie in folgendem Dokument nachlesen.

pdfURAiS_Zusammenfassung der Befragungsergebnisse

Befragung von Älteren

Die Befragung richtete sich an ältere Menschen, die potentiell eine Beeinträchtigung haben, die das Verreisen erschwert oder verhindert. Es haben 93 Menschen teilgenommen, das Durch-schnittsalter betrug 70 Jahre. 73 Prozent der Befragten gaben an mindesten eine Beeinträchtigung (Hör-, Seh- oder Gehbeeinträchtigung) zu haben. Ziel der Befragung war es, Details über das derzeitige Buchungs- und Reiseverhalten der URAiS-Zielgruppe herauszufinden: Welche Leistungen benötigen Ältere auf Reisen? Welche Technologien wünschen sie sich und welche nutzen sie bereits heute?

Den Fragebogen dazu können Sie hier herunterladen:

pdfURAiS_Fragebogen_Reisende

Unternehmensbefragung

Die Umfrage richtete sich an Reiseveranstalter, Tourismusverbände, Hotels und kulturelle Einrichtungen. Insgesamt haben 86 Unternehmen teilgenommen, die Reiseveranstalter machten die größte Gruppe mit 35 Teilnehmern aus.  Ziel der Befragung war es herauszufinden, inwieweit ältere Reisende (mit und ohne Beeinträchtigung) als Zielgruppe gesehen werden, welche Dienstleistungsnetzwerke bereits bestehen und welche Anforderungen an ein solches Netzwerk und an eine unterstützende Informationsplattform gestellt werden.

Den Fragebogen dazu können Sie hier herunterladen:

pdfURAiS_Fragebogen_Unternehmen